Bierherstellung

Unsere Biere werden ausschließlich nach dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516 überwiegend in Handarbeit hergestellt und abgefüllt. D.h. vom Schroten über das Maischen, Läutern, Würzekochen etc. bis zur Hauptgärung läuft alles ähnlich ab wie bei großen Brauereien - nur eben in viel Handarbeit. Ein wesentlicher Unterschied ist allerdings, dass die Nachgärung in der Flasche stattfindet und die Biere nicht filtriert  werden, um sie länger haltbar zu machen. Da es sich beim Bier um ein Lebensmittel handelt, legen wir natürlich größten Wert auf absolute Hygiene und Sauberkeit vom Brauprozess bis zur Abfüllung. Dabei werden für die Reinigung nur zugelassene Mittel verwendet. Jede Flasche wird einzeln per Hand gereinigt, wobei wir diese zusätzlich vor der Abfüllung bei ca. 150° C sterilisieren um eine absolute Keimfreiheit zu erzielen. Nur so erreichen wir, dass unser mit viel Liebe und größter Sorgfalt hergestelltes Bier für einige Zeit haltbar bleibt. Da es sich bei den Bieren des "Vilstaler-Steinbräu" ausschließlich um naturtrübe, unfiltrierte Biere handelt, sind diese nur begrenzt haltbar - in der Regel ca. 2 Monate.

Lagerung

Nach Abschluss der Flaschengärung erfolgt die Lagerung bei ca. 5-6° C. Hier reift das Bier und erreicht je nach Sorte nach einigen Wochen seinen vollen Geschmack. Da in einem naturtrüben, unfiltrierten Bier sehr viele Nährstoffe (Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente etc.) erhalten bleiben, ist es wichtig die sog. "Kühlkette" nicht zu unterbrechen.

Bei der Lagerung nach Abholung sollte daher unbedingt folgendes beachtet werden:

• Die Flaschen nur stehend und möglichst dunkel lagern !
• Lagerung möglichst bei Kühlschranktemperatur ca. 8-9° C !

 

Welche Biere der "Vilstaler-Steinbräu" herstellt und in welchen Größen diese erhältlich sind, erfahrt Ihr auf den nächsten Seiten !